Update 05.03.2021

05-03-21 10:58

Sport, Sport, Sport... es muss einfach sein und macht mittlerweile richtig Spaß!

Ja, Sport ist das Thema meines Updates heute, denn dieser ist wichtig, um den Körper nach der Magen-OP auch fit zu halten. Sicherlich nimmt man auch ohne Sport ab, aber auf Dauer ist das ungesund und wenn die Muskeln abbauen, wird man es deutlich merken. Da reicht es leider nicht, einfach irgendwie die nötige Menge an Protein zu sich zu nehmen!

Was mache ich also gerade:

1) Walken Ich gehe seit ca. 2,5 Wochen mit meiner Frau jeden Tag 1-2 Mal walken. Die Strecken müssen wir uns allerdings in der Pandemie gut aussuchen und überlegen, denn ständig trifft man leider auf mehr oder weniger große Menschenmengen, die einem entgegenkommen. Da heißt es dann manchmal, dass wir entweder früh morgens, gegen 6:30 Uhr loslaufen oder spät abends, nach 20:30 Uhr oder beides. Die Strecken sind meist um die 2-6km lang, wobei uns die kurzen Strecken mittlerweile nicht mehr fordern. Es sollten nun schon mindestens 4 oder besser 5km sein, damit wir fühlen, dass es auch etwas bringt. Während des Walkens suchen wir aber auch immer noch Orte auf, an denen wir Pause machen können und ich mich (bisher) an 3 Sätzen zu 10 Liegestütze versuche. Meist werden es nur 2 Sätze, aber der Wille zählt und es wird auch noch besser!

2) Wandern/Geocachen Naja, Wandern ist eher weniger unser Ding, darum verbinden wir das einfach mit dem Geocaching. So hat man wenigstens noch eine Aufgabe nebenbei und stapft nicht einfach nur durch die Natur, was sicher auch sehr schön sein kann. Die Geocaching-Touren bringen uns aber zum Teil an Orte, die wir normalerweise nicht entdeckt hätten und die einfach auch wundervoll sein können! Die Strecken sind hier deutlich länger und so sind wir z.B. am letzten Wochenende auf eine Gesamtstrecke von 25km zu Fuß gekommen; Samstag (16km) und Sonntag (9km) zusammengezählt. Das haben wir allerdings auch schnell in den Muskeln gespürt, was aber auch gut ist!

3) Kraftsport Vor etwa 2 Wochen habe ich mir Kurzhanteln bestellt, die man einstellen kann von 2,5kg bis 5kg pro Seite. Aus dem Internet habe ich mir eine Anleitung für Kurzhanteltraining für Anfänger geladen. Die Beinmuskulatur habe ich etwas außen vorgelassen, da ich diese schon mit dem Geocachen und Walking trainiere. Außerdem habe ich da aktuell nicht so viel Bedarf an Muskelaufbau. Die Arme allerdings brauchen schon etwas zusätzliche Übung, da gerade an den Oberarmen die Haut ziemlich hängt und mich stört. Auch merkte ich vor einer Weile, dass die Kraft in den Armen schon etwas nachgelassen hat, warum ich mich für die Hanteln entschied. Alle 2-3 Tage mache ich nun also meine Kraftübungen für die Oberarme und hoffe, dass ich dem "Geschwabbel" ein wenig Herr dadurch werde.

Gern würde ich auch schwimmen gehen, aber aktuell ist das eben ein No-Go und wir sind auch weiterhin sehr vorsichtig, was den Kontakt und die Begegnungen mit anderen Menschen angeht. Das Risiko ist es jedenfalls nicht wert!

Am Ende möchte ich noch ein "Gesichtsfoto" einstellen, denn am Kopf oder im Gesicht sieht man die Abnahme schon sehr deutlich. Dazu habe ich ein paar Extrembeispiele aus 2011 dazugenommen, wo ich so um die 150-151kg sogar mal hatte. Mein aktuelles Ausgangsgewicht ist ja 147kg und gerade heute hat die Waage glatte 110kg angezeigt. Somit habe ich nun insgesamt 37kg schon abgenommen!! Schaut einfach selbst.

Gesichtsvergleich

Das war's erstmal für heute. Ich sehe zu, dass ich mal wieder ein Körpervergleichsfoto mache... vielleicht sogar schon heute Abend :-)

Danke für's Lesen, Christian

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Update 05.03.2021